Tja, und das war es dann auch schon wieder… =:-( Zwei Konzerte einer Tour sind eigentlich viel zu wenig – aber andererseits ist es irgendwie auch herrlich unstressig, und billiger sowieso. Und ich glaube, ich habe mir die richtigen zwei Konzerte ausgesucht! =:-D

Sentrum Scene war komplett ausverkauft – okay, das wusste ich vorher, aber ich hatte irgendwie nicht wirklich in Erinnerung, wie groß das Ding ist. Für Norwegen nämlich echt riesig! Der Jackal sprach mittendrin von 1700 Leuten, und ja, so ungefähr hätte ich auch geschätzt. Echt eindrucksvoll! Und wir hatten uns einen perfekten Platz vorne an der Seite ergattert, mit guter Sicht und Platz zum Tanzen. Yeah!

Und “yeah” fasst das Konzert auch eigentlich gut zusammen. Wirklich viel zu berichten habe ich diesmal nicht, weil das Konzert eigentlich ganz genauso war wie das in Stavanger – mir fallen jetzt keine großen Unterschiede auf, die ich anmerken könnte. Die Setlist war identisch und die Ansagen sehr ähnlich – nur das Publikum war VIEL lauter. Klar, es waren ja auch viel mehr!

Daher hier eigentlich hauptsächlich Sachen, die ich gestern im Bericht vergessen hatte… *g*

Gleich zu Beginn kündigte der Jackal an, dass “det blir moro, jævlig moro!” (“das wird ein Spaß!”). In breitestem Østfold-Dialekt und in perfekter Imitation des Kaizers-Managers. *g* Und ja, das wurde es!

Omen konnte ich gestern quasi gar nicht sehen – heute war ich leider wie so oft immer wieder von ihm abgelenkt. Schade, denn es lohnt sich immer, ihn zu beobachten. Aus irgendeinem Grunde hatte er heute außer der Gasmaske auch noch einen Hut auf, und in Delikatessen fand er ein neues Spielzeug: Mit den Vibraphonschlägeln kann man auch auf allem möglichen anderen rumtrommeln, auf Beinen, Lampen, Orgeln, …!

Resistansen war dann absolut eindrucksvoll, weil das Publikum wahnsinnig laut mitsang. Man konnte dem Jackal ansehen, wie sehr er das genoss und wie beeindruckt er war – “Das habt ihr geübt, oder? So gut kriegen wir das nicht hin!” Wundervoll – aber ehrlich gesagt NICHTS gegen die Pause vor der zweiten Zugabe, wo es das Publikum von sich aus schaffte, die Polizei anzustimmen und das auch geschlossen durchzuhalten. Als Kaizers da zurück auf die Bühne kamen, waren sie sichtlich gerührt, und es gab auch ein paar Diskussionen, was sie denn nun spielen sollten. Es wurde dann wie geplant Sonny – aber nur, weil wir die Polizei ja schon so schön gesungen hatten!

Der Grund dafür, dass Morten Abel als Special Guest dabei ist, ist übrigens, dass Kaizers ja schon vor zehn Jahren ein Duett mit ihm singen wollten, dass damals aber das Demo zu Prozessen nie angekommen ist, sondern irgendwo beim Management verschwunden. Und bei Rulett darf der Herr mitspielen, weil er bei der Tour, wo Kaizers Vorband bei ihm waren, nachts mal irgendwann mit Akustikgitarre bei ihnen im Hotelzimmer saß und eben Rulett sang.

Dann gab es noch ein paar präzisere Infos zum Jahr 2011: Im Januar/Februar wird das erste Album der Trilogie erscheinen, und danach geht es auf Europatour! (Keine Ahnung, ob mit Europatour wirklich Europatour gemeint ist oder ob es nur eine Formulierung war. Gestern hieß es noch “große Tour”. Aber hoffen wird doch erlaubt sein, oder? *g*) Und dann eben wie schon bekannt am 9. April das große Abschlusskonzert im Oslo Spektrum. “9000, das wird schwierig, da müsst ihr uns helfen!” Machen wir, keine Sorge… Reisebüro Susi S. steht bereit, meldet euch. *gg*

Das war’s dann aber eigentlich auch schon, was ich zu berichten habe – sonst war das Konzert wie geschrieben identisch zu Stavanger. Und nein, ich würde nicht sagen, dass eines der beiden Konzerte besser war – aber das Publikum in Oslo war definitiv sehr sehr eindrucksvoll.

Und irgendwie ist das die perfekte Konstellation, um nach der Hälfte der Konzerte schon “fertig” zu sein mit der Tour – die Konzerte scheinen diesmal total konstant zu sein, und sie machen einen Heidenspaß (wenn nicht gerade Morten Abel auf der Bühne rumspringt). Den neuen Liedern und der Trilogie gegenüber bin ich weiterhin skeptisch – aber es ist ja noch eine Weile hin, und solange die Konzerte weiterhin so viel Spaß machen wie bisher, hab ich keine Bedenken. Und trage schnellstens den 9.4.11 in meinen Konzertkalender ein! =:-D

Kommentare

Name:
(Spam Protection, sorry!)
Kommentar:

Ich würde dann schon mal gerne eine Reservierung für den 09.04.11 im Reisebüro Susi S. vornehmen lassen! Welche Kreditkarten akzeptieren Sie? *g*
Danke für den tollen Bericht und das Fürmichmittanzen, auch wenn es bei auffällig vielen Liedern eher schwierig damit aussah...
Bis hoffentlich bald, viele liebe Grüße, Viola
Viola (12.02.10)


:) ja, wirklich ein schönes Konzert und ein schöner Bericht. Und ja, ich fand Morten auch doof ;)
Annika (16.02.10)


Ich habe auch gerade mein bilett geordert.
Ein schwindelerregendes Porto, aber es muß sein ;)
Dann sehn wir uns auch mal wieder, Susi-falls Du Dich noch erinnerst.
Ricarda (20.02.10)



Letzte Tweets von kaizers_kj:
RT @Kapittel: RT @GutierrezTekst: Igor Devold snakker om sin film om Kaizers Orchestra, "En tilfeldig rockestjerne". http://t.co/vi9Gy6rdNZ #sølvberget
Sep 17
Cloroform is back! They'll play three concerts in November - with Øyvind on the bass, of course. http://t.co/UwwucLyEr0
Sep 17
There is no cure for the Kaizervirus ... =:-) http://t.co/NLlCl6Sz4x
Sep 15
RT @asadnoy: Onsdag kl 20.30 (kinosal 9 på #sølvberget) intervjuer jeg regissør @IgorDevold og Helge Risa om den kommende Kaizers-filmen. Kom! #kapittel
Sep 15
RT @Idyllillusjonen: Og ja, jeg planlegger fortsatt den surprise-konserten for Kaizers. Altså en konsert de ikke vet at de skal spille. Men de skal.
Sep 14
Read the chat with Janove here: http://t.co/2Ec0VobYaI
Sep 14
RT @EagleEyeJez: #KaizersMinne http://t.co/hrFKJhPKif
Sep 14
RT @tv2u: Se Kaizers' siste konserter og chat med Janove Ottesen: Kaizers-helgen på TV 2 avsluttes med fest og chat med ... http://t.co/fcv8Hq2MOZ
Sep 14
Use #KaizersMinne to share your Kaizers memories on Twitter or Instagram today! http://t.co/k1refPGm3C
Sep 14
And then check http://t.co/k1refPGm3C to see all the memories ... :-) #KaizersMinne http://t.co/k1refPGm3C
Sep 13
11.2.2010: Sentrum Scene, Oslo